Bremse an Linienbus festgefahren

Am Dienstagmittag um 13:35 Uhr wurden die Feuerwehren Altwarmbüchen, Kirchhorst, Stelle und der Einsatzleitwagen zu einem brennenden Reifen an einem Linienbus alarmiert.

Der Busfahrer bemerkte die festgesetzte Bremse kurz vor dem Straßenbahnendpunkt Altwarmbüchen und stellte das Fahrzeug so weit wie möglich von der Überdachung entfernt ab und evakuierte die Fahrgäste. Zu dem Zeitpunkt entwickelte sich Rauch im Bereich des Reifens und der Hinterachse, was den Fahrer veranlasste, die Feuerwehr zu alarmieren. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges war kein Rauch mehr zu erkennen.

Ein Trupp der sich während der Anfahrt mit Isoliergeräten ausgerüstet hatte, kontrollierte die Bremse und Achse mittels einer Wärmebildkamera. Zu dem Zeitpunkt konnten an der Bremse noch mehrere hundert Grad hohen Temperaturen gemessen werden. Aus diesem Grund entschied Einsatzleiter Walter Rinne, die Bremse durch einem Überdruckbelüfter herunter zu kühlen.

Die weiteren alarmierten Feuerwehren aus Kirchhorst und Stelle konnten die Alarmfahrt abbrechen und in ihre Gerätehäuser einrücken.

 

Einsatzinformationen

Einsatzart: Brandeinsatz außerhalb geschlossener Ortschaften Stufe 2, „LKWbrand“
Einsatzort: Kircher Straße, Altwarmbüchen
Einsatzdauer: 20.03.2018, 13:35 Uhr bis 20.03.2018, 14:00 Uhr
Einsatzleiter: Walter RINNE
Eingesetzte Feuerwehren: Feuerwehr Altwarmbüchen
Feuerwehr Kirchhorst
Feuerwehr Stelle
Einsatzleitwagen der Gemeinde Feuerwehr


Fotoquelle: Maik Ströbert | Feuerwehr Altwarmbüchen

Recent Posts

Kommentar schreiben