Lagerhallenbrand in Altwarmbüchen

Datum: 30. September 2019 
Alarmzeit: 9:24 Uhr 
Alarmierungsart: DME+Sirene 
Dauer: 3 Stunden 31 Minuten 
Art: b3  
Einsatzort: Siemensstraße 
Einsatzleiter: Björn van Veen 
Mannschaftsstärke: 66 Einsatzkräfte 
Fahrzeuge: KDOW, HLF 20/16, DLK 23/12, ELW1, LF20 
Weitere Kräfte: ELW, FF Isernhagen FB, FF Isernhagen KB, FF Kirchhorst, FF Neuwarmbüchen, FF Stelle 


Einsatzbericht:

Es brannte ein Container in einer Lagerhalle für Dachdecker-Bedarf. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte griffen die Flammen auf das über den Container verbaute Holzregal, sowie auf die dort gelagerte Dämmwolle über. Aufgrund des Gefahrenpotentials und des benötigten Personals ließ Gruppenführer Christoph Valentin umgehend eine Alarmstufenerhöhung auf „b3 – Brandeinsatz Stufe 3“ auslösen. Durch diese Nachalarmierung wurden die Feuerwehren Kirchhorst, Stelle, Neuwarmbüchen, Isernhagen FB und Isernhagen KB zur Einsatzstelle alarmiert.

Der Angriffstrupp vom Hilfeleistungslöschfahrzeug konnte ein übergreifen der Flammen auf weitere Hochregalbereiche verhindern und die Flammen in kürzester Zeit ablöschen. Für die Nachlöscharbeiten wurde die Dämmwolle aus dem betroffenen Regal entfernt und anschließend mit Löschschaum eingeschäumt.

Zwei Personen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, einer der Beiden verletzten wurde, vorsorglicher Weise in ein Krankenhaus transportiert. Der Brandrauch zog in mehrere angrenzende Lagerhallen, Büroräume und Verkaufsräume. Mit Überdruck-Belüftern wurden die betroffenen Gebäude im Anschluss an die Löscharbeiten, entraucht.

Nach 3,5 Stunden war der Einsatz für die eingesetzten Feuerwehren beendet.

Recommended Posts