Einsatzübung

Am Dienstagabend absolvierte die Feuerwehr Altwarmbüchen eine Einsatzübung.

Laut Übungslage brannte es in einem Einfamilienhaus, zwei Bewohner galten als vermisst und ein Bewohner stand am Fenster um sich vor den Flammen zu schützen.

Drei Atemschutztrupps suchten das Haus nach den vermissten Personen ab. Zeitgleich wurde die Person am Fenster, über die Drehleiter in Sicherheit gebracht. Während der Übung konnten alle Personen gefunden und gerettet werden.

Neues Paratech Abstützsystem erweitert die Möglichkeiten der technischen Hilfeleistung um ein Vielfaches!

Mit der Neubeschaffung des Rüstwagens, welcher ein 30 Jahre altes Fahrzeug ablöst, war es auch nötig Teile der Beladung an den Stand der Technik anzupassen. Dazu gehörten unter anderem auch Komponenten für das Abstützen, die nun ein System der Firma Paratech ersetzt.

Das Paratech-System ist derzeit das modernste und innovativste System zum Heben und Abstützen von schweren Lasten von bis zu 36 Tonnen pro Stütze. Die einzelnen Stützen bestehen aus einem hochfesten Aluminium welche teleskopierbar sind. Ein Dreckunempfindliches Grobgewinde in Verbindung mit einer Sicherungsmutter ermöglicht es die Stützen im Handumdrehen zu sichern. Verschiedene Kopf- und Bodenplatten sind für die verschiedensten Einsatzlagen in ausreichender Menge vorhanden.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist die Druckluftunterstützung der Rettungsstützen. Damit kann bei verschütteten Personen eine Erstsicherung zügig und ohne betreten der ungesicherten Grube erfolgen. Dazu werden sogenannte Tiefbautafeln in die Grube gelassen und mit den Stützen an den Außenwänden versteift. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten die einfache Handhabung und die Robustheit überzeugen auf ganzer Linie.

Nach der gestrigen Ersteinweisung der Führungskräfte erfolgt nun in den nächsten Wochen die Unterweisung der weiteren Einsatzkräfte. Denn jedes neue System erfordert auch eine neue Ausbildung, um es im Ernstfall schnell und sicher anwenden zu können.

Ein besonderer Dank geht an Firma Jütte Containerdienst aus Isernhagen, welche uns freundlicherweise eine Mulde, einen PKW und ihr Gelände für die kommenden Übungen zur Verfügung stellt.

Nikolaus to go: Nikolaus-Überraschung für die Kinder der Löschmäuse

Nikolaus 2 Go

Seit März konnten sich die Löschmäuse, das ist die Kinderabteilung der Schwerpunktfeuerwehr Altwarmbüchen, nicht wie sonst jeden zweiten Samstag im Monat treffen. Weil man sich seit so langer Zeit in diesem C-Jahr also nicht mehr gesehen hat, veranstaltete die Leitung der Kinderfeuerwehr ein Nikolaus to go: Claudia van Veen und Michael Meinhardt übergaben heute von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr den Kindern am Feuerwehrhaus eine kleine Überraschung. Ein Becher mit Logo „10 Jahre Kinderfeuerwehr“, ein Schoko-Weihnachtsmann und Süßigkeiten – all das befand sich in der Niklaus-to-go-Papiertüte. Frohe Weihnachtszeit!

Die Feier zum 10-jährigen Bestehen der Löschmäuse wird auf jeden Fall noch nachgeholt.