Hände in Brotpresse eingeklemmt

Ein Lehrling hat sich beide Hände in einer Brötchenpresse einer Bäckerei eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Altwarmbüchen konnten den Lehrling mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten befreien.

Als erste Maßnahme konnte mit Holzkeilen die vorgefundene Situation stabilisiert werden, während der Rettungsdienst und ein Notarzt den Patienten medizinisch Erstversorgten. Mit zwei Spreizern wurden anschließend die Platten der Presse auseinander gedrückt und somit die Hände aus der Presse befreit. Der Rettungsdienst transportierte den Lehrling zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Containerbrand

Papiercontainer eines Alten- und Pflegeheimes gerät in Brand – Löschzug der Feuerwehr Altwarmbüchen im Einsatz

Ein Papiercontainer mit eingebauter Presse ist heute Vormittag aus bisher unbekannten Gründen im Innenhof eines Alten- und Pflegeheimes in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Altwarmbüchen konnten das Feuer im Container mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle bringen. Der Papiercontainer wurde anschließend geflutet um die restliche Glut endgültig zu löschen.

Meldereinlauf

Die Brandmeldeanlage eines Gewerbeobjektes lief in der Leitstelle ein. Wir öffneten und kontrollierten die betroffenen Räume. Da vor Ort kein Feuer feststellbar war, stellten wir die Brandmeldeanlage wieder zurück.

PKW-Brand

HLF20 Feuerwehr Altwarmbüchen

Ein vor der Rettungswache in Altwarmbüchen brennender PKW, wurde von dem Rettungsdienstpersonal mit einem Feuerlöscher gelöscht. Wir kontrollierten den Motorraum mit der Wärmebildkamera.

Gasaustritt brennbar

Gasaustritt brennbarAltwarmbüchen

Gasleitung bei Bauarbeiten im Zentrum von Altwarmbüchen beschädigt

Bei Bauarbeiten zur Umgestaltung des Zentrums von Altwarmbüchen wurde eine Gasleitung beschädigt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Altwarmbüchen, Isernhagen NB, Kirchhorst und Stelle unterstützen die Fa. Avacon bei den Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen. Verletzt wurde niemand.

Während Mitarbeiter der Fa. Avacon die Gasleitung mit zwei Blasen abdichteten, mussten Teilbereiche von angrenzenden Gebäude wie z. B. das alte Rathaus mit Fachämtern der Verwaltung, Sparkasse, sowie aus einem benachbarten Gebäude ein Lebensmittelmarkt, die Volksbank, ein Schreibwarenladen und ein Bistro evakuiert werden.

Straßen im Radius von 50 m von der beschädigten Gasleitung wurden gesperrt. Gegen 14:35 Uhr konnten die Maßnahmen wieder aufgehoben werden. Aus der Gasleitung strömte kein Gas mehr aus und in den betroffenen Bereichen konnte kein Gas nachgewiesen werden.


Fotos von Carl-Marcus Müller